Unsere Pflanzen

Bei der Bepflanzung unserer Gartenanlage verfolgen wir zwei Prinzipien:
Nach Möglichkeit ziehen wir heimische Pflanzen exotischen Gewächsen vor, wohl wissend, dass diese Grundhaltung aufgrund der Verlockung, die durch das überbordende Angebot an interessanten Pflanzen aus anderen Ländern besteht, auch von uns nicht immer einzuhalten ist – so puristisch kann nicht vorgegangen werden. Wir bemühen uns aber, Ortsuntypisches wie z.B. Bambus und Thuja etc. zu vermeiden.

Darüber hinaus sollen die von uns verwendeten Pflanzen neben ihrem schmückenden Wert einen möglichst hohen Nutzen für heimische Insekten, Vögel, aber auch für die von uns in unserer Imkerei gehaltenen Bienenvölker aufweisen.

So sind aus unserer Sicht z.B. Chinesische Wildbirnen, großblättrige Berberitzen sowie das einjährige Afrikanische Strauchbasilikum, alle ursprunglich in anderen Ländern beheimatet, aufgrund  ihrer Nützlichkeit für die Insektenwelt tolerabel.

Selbstverständlich müssen die Pflanzen auch für die vorgesehenen Standorte geeignet sein, zudem sollen sie unseren Geschmacksvorstellungen Rechnung tragen. So haben wir in den letzten Jahren Einzelpflanzen und Pflanzengesellschaften etabliert, die im Hinblick auf die Besonderheiten unseres Grundstückes unserer Sichtweise von Gartengestaltung entgegenkommen, wenn wir auch zugegebenermaßen noch nicht oder wahrscheinlich nie von einem “fertigen” Garten ausgehen können, was aber unserer Gartenbegeisterung keinen Abbruch tut.

Kontakt